Dr. Tibor Schober

Lehrbeauftragter

 

 

 

 

 

 

Dr. Tibor Schober

Richter

 

mail@tibor-schober.de

 

 

 

Veranstaltungen:

 

Sommersemester

 

Vorlesung: Buchführungs- und Bilanzierungsfragen zum Unternehmenssteuerrecht (Bilanzsteuerrecht)

Im Wochenturnus, 2 SWS, Mittwoch, 16:15 - 17:45 Uhr, Raum BE1, E34

 

Wahlobligatorische Lehrveranstaltung des Schwerpunktbereichs IV Unterschwerpunkt 3 (Unternehmens- und Gesellschaftsrecht)

 

Möglichkeit der mündlichen Prüfung für LL.M. und Erasmus; Schwerpunkt-Studienarbeit

 


Vorlesungsmaterialien (Passwort zum Öffnen wird nur in der Vorlesung mitgeteilt!):

      Vorlesungsmaterial 1. Vorlesung
      Vorlesungsmaterial 2. Vorlesung
      Sachverhalt Übung Buchungssätze (freiwillig)
      Lösungsvorschlag zur Übung - Tabellen
      Lösungsvorschlag zur Übung - Auswertung
      Vorlesungsmaterial 3. Vorlesung
      Vorlesungsmaterial 4. Vorlesung
      Vorlesungsmaterial 5. Vorlesung
      Vorlesungsmaterial 6. Vorlesung
      Vorlesungsmaterial 7. Vorlesung
      Vorlesungsmaterial 8. Vorlesung
      Vorlesungsmaterial 9. Vorlesung
      Vorlesungsmaterial 10. Vorlesung
      Vorlesungsmaterial 11. Vorlesung


      Viel Erfolg im weiteren Studium bzw. bei den Prüfungen!

 

 

Vorlesung: Einführung in das internationale und europäische Steuerrecht

 

Blockveranstaltung in Zusammenarbeit mit Herrn RA Dr. Moritz Mühling, LL.M.

 

Termine:

 

             Freitag, 09. Mai 2014, 14.15 - 19.45 Uhr, Raum BE1, 144 (Schober)

             Samstag, 10. Mai 2013, 9.00 - 15.30 Uhr, Raum BE1, 144 (Schober)

             Freitag, 16. Mai 2014, 14.15 - 19.45 Uhr, Raum BE1, 144 (Mühling)

             Samstag, 17. Mai 2014, 9.00 - 15.30 Uhr, Raum BE1, 144 (Mühling)

 

 

2 SWS

 

Wahlobligatorische Lehrveranstaltung des Schwerpunktbereichs IV, Unterschwerpunkt 3 (Unternehmens- und Gesellschaftsrecht)

Möglichkeit der mündlichen Prüfung für LL.M. und Erasmus



Vorlesungsmaterial (Passwort zum Öffnen wurde in der Vorlesung mitgeteilt!):

      Vorlesungsmaterial Block Schober

 





Wintersemester: keine Veranstaltungen

 

 

 

 

 

 

Lebenslauf:

 

Beruflicher Werdegang

 

seit 10/2013: Richter, Finanzgericht Berlin-Brandenburg

 

01/2011-09/2013: Rechtsanwalt - Steuerberater - Senior Tax Consultant bei PricewaterhouseCoopers WPG AG (PwC), Berlin

 

11/2008-11/2010: Rechtsreferendariat im Kammergerichtsbezirk Berlin

 

10/2007-10/2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei PricewaterhouseCoopers WPG AG (PwC), Berlin

 

06/2007-09/2007: Freier Mitarbeiter bei Gleiss Lutz, Berlin

 

02/2002-04/2004: Steuerfachangestellter, Götzel & Schnelle GbR, Steuerberater, Rechtsanwalt, Strausberg

 

Ausbildung:

 

03/2013: Steuerberaterexamen - Senat für Finanzen Berlin

 

09/2007-09/2009: Promotion zum Dr. iur. an der Humboldt-Universität zu Berlin, Juristische Fakultät

 

04/2003-09/2007: Studium der Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin

 

09/2004-02/2005: Studium der Rechtswissenschaften (Erasmus Programm) an der Eötvös-Loránd Universität Budapest/Ungarn

 

04/2002-03/2003: Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Technischen-Universität zu Berlin, ohne Abschluss

 

07/1999-01/2002: Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten, M. Götzel Steuerberatungsges. mbH, Fürstenwalde/Spree (gut)

 

Juni 1998: Abitur am Gymnasium Müncheberg

 

 

 

 

Veröffentlichungen:

 

Verfassungsrechtliche Restriktionen für den vereinfachenden Einkommensteuergesetzgeber - Eine Überprüfung verfassungsrechtlicher Grundsätze an ausgewählten Vereinfachungsideen (Diss.), Nomos 2009.

 

Kürzung der Entfernungspauschale - Kein Ende in Sicht?, Die Steuerberatung 06/2010, S. 246f.

 

Die Verfassungsmäßigkeit des Solidaritätszuschlages - Zweifelhafte Verfassungsinterpretation des Niedersächsischen Finanzgerichts, Die Steuerberatung 09/2010, S. 389-395.

 

Mitautor: Herrmann/Heuer/Raupach -  Kommentar zum Einkommensteuer- und Körperschaftsteuergesetz

·         § 4 Abs. 5 Nr. 5 EStG: Verpflegungsmehraufwendungen

·         § 4 Abs. 5 Nr. 6 EStG: Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte

·         § 4 Abs. 9 EStG: Abzugsverbot für Aufwendungen einer Erstausbildung

·         Jahreskommentierung 2014 - § 4f EStG: Verpflichtungsübernahmen, Schuldbeitritte und Erfüllungsübernahmen

·         Jahreskommentierung 2014 - § 5 Abs. 7 EStG: Fortgeltung von Ansatz- und Bewertungsvorbehalten nach Verpflichtungsübernahmen

·         § 6 Abs. 1 Nr. 4 Sätze 2 und 3 EStG: Bewertung der privaten Kfz-Nutzung

·         § 6 Abs. 1 Nr. 4 Sätze 4 und 5 EStG: Bewertung von Entnahme für begünstigte Zwecke

·         § 6 Abs. 7 EStG: Anschaffungskosten und Abschreibungen bei Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG

zusammen mit Nicole Kuhnke (B.A., LL.M.): Die "Anti-RETT-Blocker"-Regelung des § 1 Abs. 3a GrEStG - Anmerkungen, Probleme und Zweifelsfragen zum neuen Grunderwerbsteuertatbestand, NWB 28/2013, S. 2225-2234.


Der Solidaritätszuschlag - Nicht nur für den "Aufbau Ost", Legal Tribune Online, 29.07.2013, Online